Stellvertretender Vorsitzender für Programmatik


Stefan Mayer

Alter: 21
Studiengang: Informatik

Warum ist die LHG für dich die richtige Hochschulgruppe?
Die LHG steht für liberale Werte. Ich sehe in der individuellen Freiheit der Studierenden, aber auch in der Freiheit aller anderen Personen an der Hochschule, den Schlüssel zu langfristigem Fortschritt und einem besseren Miteinander. Genau diese zwei Aspekte vertritt die LHG meines Erachtens sehr stark, was sie zur richtigen Wahl für mich macht.
Was unterscheidet deiner Meinung nach die LHG von anderen Hochschulgruppen?
Meiner Meinung nach ist die LHG mehr auf einen langfristigen Erfolg fokussiert. Die Basis hierfür bilden Fakten und Vernunft. Selbst wenn man persönlich keinen Vorteil aus den Errungenschaften ziehen kann, setzt sich die LHG mit aller Kraft dafür ein. Der wichtigste Unterschied ist für mich, dass nicht auf Parolen, Angstmacherei oder leere Versprechungen, sondern auf die Vernunft der betroffenen Personen gesetzt wird. Das Programm und die Aktionen der LHG sollen gleichzeitig aufklären und eine faire und konstruktive Lösung bieten.
Wie hast du dir die Mitarbeit bei der LHG vorgestellt und was möchtest du beitragen?
Ich habe mir die Mitarbeit bei der LHG sehr spannend und diskussionsreich vorgestellt. Ich werde meinen Beitrag mit konstruktiver Kritik und Lösungsvorschlägen in der LHG leisten. Außerdem freue ich mich auf die zahlreichen Gespräche mit den Mitgliedern und Interessierten. Mein Ziel ist es, für die Anliegen der Studierenden die beste Lösung zu finden, sodass diese Lösung auch langfristig bestehen bleibt. Dies werde ich auch im Rahmen der Arbeit in der LHG einbringen.
Zurück zur Übersicht