Anwesenheitspflicht


Gibt es die Anwesenheitspflicht überhaupt noch?
Grundsätzlich existiert in NRW keine Anwesenheitspflicht mehr. Jedoch gibt es andere Wege für Professorinnen und Professoren sowie Tutorinnen und Tutoren für die Anwesenheit der Studierenden zu sorgen. Einige erzwingen die Anwesenheit beispielsweise dadurch, dass für die Prüfungszulassung das Vortragen von Aufgaben in Übungen oder Vorlesungen zur Voraussetzung gemacht wird.
Probleme der Anwesenheitspflicht
Wir verstehen, dass den Professorinnen und Professoren viel an der regelmäßigen Anwesenheit der Studierenden liegt. Bei einem großen Teil der Studierenden stellt dies im Allgemeinen auch kein Problem dar, doch es gibt einige, die darauf angewiesen sind neben ihrem Studium zu arbeiten, da ihre Arbeitszeiten sich häufig mit den Zeiten der Vorlesungen und Seminare überkreuzen. Auch studierende Eltern haben nicht immer die Möglichkeit an den Veranstaltungen teilzunehmen und sollten nicht benachteiligt werden.
Wiedereinführung verhindern
Die Debatte über die Anwesenheitspflicht facht von Neuem an. Viele Hochschulen sprechen sich für die erneute Einführung dieser aus. Wir möchten die Wiedereinführung unter allen Umständen verhindern! Studierende, die arbeiten müssen, um sich ihr Studium zu finanzieren, sich ehrenamtlich engagieren möchten oder aus anderen Gründen nicht zur Universität kommen können, dürfen nicht dazu gezwungen werden.
Zurück zur Themenübersicht